„Open Budget 2.0 & Open Budget Data“ – Transparenz in der öffentlichen Verwaltung

3. November 2011

Wie auf www.innovative-verwaltung.de berichtet wurde, veröffentlichte im Auftrag der Deutschen Telekom das „Telekom Institute for Connected Cities“ (TICC) der Zeppelin Universität Friedrichshafen ein Gutachten mit dem Titel „Open Budget 2.0 & Open Budget Data“, welches die Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten für Bürger thematisiert.
Den Rest des Beitrags lesen »


Veranstaltungshinweis: e-motion 2012

24. Oktober 2011

Am Donnerstag, den 24.05. und Freitag, den 25.05.2012 wird zum vierten Mal die Tagung e-motion stattfinden. Dieses Mal ist der Tagungsort das Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen.

e-motion bietet ein fachübergreifendes Forum für Wissenschaft und Praxis rund um das Themenfeld „Stadtentwicklung und IuK-Technologien“ und ermöglicht durch Vorträge und Diskussionen einen Rahmen für Ideen, Austausch und Gespräche.

Den Schwerpunkt der Tagung e-motion 2012 werden Vorträge und Diskussionen ausgewählter Ergebnisse der T-City-Begleitforschung sowie anderer Forschungsprojekte darstellen, welche unter den drei Leitfragen
• Wie wird eine Stadt zu einer Smart City?
• Was kann eine wissenschaftliche Begleitforschung zu einer Smart City beitragen?
• Welchen Forschungsbedarf gibt es in dem Bereich Smart City?

näher beleuchtet werden sollen.

Weitere Informationen zu dem Programm der Tagung folgen in Kürze.


Dialogforum „Marktentwicklung von Smart-Metering in Deutschland“ am 05.10.2011 (Berlin)

14. Oktober 2011

Am 05.10.2011 fand in Berlin das Dialogforum „Marktentwicklung von Smart-Metering in Deutschland“ statt. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ermöglichte dabei den Teilnehmern einen Überblick über die aktuelle Marktentwicklung in dem Bereich Smart Metering. Vertieft werden sollten laut der Veranstaltungshomepage folgende Fragen:

–  Welche Bedeutung hat Smart Metering bei der Erreichung der energiepolitischen Ziele?

–  Wie entwickeln sich Technologien, Anwendungsbereiche und die Verbreitung von Smart Metering?

–  Inwieweit erfüllen die bisherigen Praxiserfahrungen mit Smart Metering die Erwartungen in Bezug auf Endenergieeinsparung und Flexibilisierung der Nachfrageseite?

–  Welche Erfahrungen bestehen in anderen Ländern? Den Rest des Beitrags lesen »


T-City mit Preis für „Corporate Responsibility“ ausgezeichnet

6. Oktober 2011

Die Deutsche Telekom wurde im Rahmen der „IX Jornadas Internacionales de Benchmarking en Responsabilidad Corporativa“ (Internationale Konferenz zur Bewertung und Vergleichbarkeit von  „Corporate Responsibility“) vom Wirtschaftsverband „Club de Excelencia en Sostenibilidad“ in Tarragona/Spanien mit dem Internationalen Preis für verantwortungsvolles Handeln im Bereich IKT und Nachhaltigkeit für das Projekt  „T-City – Wir leben Zukunft“ ausgezeichnet.

Den Rest des Beitrags lesen »


Studie – Social media around the world 2011

14. September 2011

Wie die Nutzung von Social Media weltweit verglichen erfolgt, untersuchte die Forschungsagentur InSites Consulting. Die Ergebnisse in Form von Fakten, Statistiken und Grafiken wurden in einer Präsentation zusammengestellt und veröffentlicht.

Die Studie umfasst die vier Themen „Main Adoption & Usage of Social Networks“, „Connections on Social Networks: People and Brands”, “The Role of Employees in making Companies more human” und “Mobile Internet, Location Based & Augmented Reality”. Dazu wurden 9027 Nutzer (über 15 Jahre) in 35 Ländern befragt.

Den Rest des Beitrags lesen »


Gegensätzliche Einstellungen zum Thema Datenschutz im Internet

29. Juni 2011

Der Verband BITKOM veröffentlichte kürzlich die Studie „Datenschutz im Internet – Eine repräsentative Untersuchung zum Thema Daten im Internet aus Nutzersicht“, für welche die Internetnutzer zu ihrem Umgang mit Daten im Internet, ihrer Einschätzung zu dem Thema Datensicherheit im Netz ebenso wie zu entsprechenden Schutzmaßnahmen und zu dem Thema Netzpolitik und der Internetpolitik der Bundesregierung befragt wurden.

Den Rest des Beitrags lesen »


Welche Potenziale stecken in Twitter?

9. April 2011

Der arabische Frühling und die Naturkatastrophen der jüngeren Zeit rücken die neuen Medien in den Fokus der aktuellen Diskussion und hinterfragen die Bedeutung der klassischen Medienkanäle. Ein anderes vieldiskutiertes Thema ist der Umgang mit Nutzerdaten, v. a. Facebook und Google waren Gegenstand der Kritik. Doch welche Potenziale bieten die Nutzerdaten Twitters und wie lässt sich damit Geld verdienen?

© Rosaura Ochoa | Flickr.com

In einem Interview von politik-digital mit dem Social Media Experten Dr. Axel Bruns der Queensland University of Technology Brisbane wird die Rolle der neuen Medien im Verlauf von Katastrophenereignissen erörtert. Um Rückschlüsse auf die Nutzung und Funktion von Twitter während Katastrophenereignissen abzuleiten, wertet Bruns u.a. das Aufkommen bestimmter hashtags, während des Überflutungsereignisses in Australien, der Erdbeben in Christchurch in Neuseeland und der Katastrophe in Japan aus.

Den Rest des Beitrags lesen »