Gegensätzliche Einstellungen zum Thema Datenschutz im Internet

29. Juni 2011

Der Verband BITKOM veröffentlichte kürzlich die Studie „Datenschutz im Internet – Eine repräsentative Untersuchung zum Thema Daten im Internet aus Nutzersicht“, für welche die Internetnutzer zu ihrem Umgang mit Daten im Internet, ihrer Einschätzung zu dem Thema Datensicherheit im Netz ebenso wie zu entsprechenden Schutzmaßnahmen und zu dem Thema Netzpolitik und der Internetpolitik der Bundesregierung befragt wurden.

Den Rest des Beitrags lesen »


Blogging the City

18. Mai 2011

Am 12. Mai 2011 wurde, in den schmucken Uferhallen von Berlin Wedding, erstmalig zur Konferenz „Blogging the City – Neue Öffentlichkeiten für Stadt und Architektur“ geladen.

Blogging in the CityWie beeinflussen die neuen Kommunikations-möglichkeiten des „Web 2.0“, mit deren Implikationen für technische und gesellschaftliche Belange, die Stadtentwicklung und Architektur? Und wie können diese Innovationen einen produktiven und kreativen Nutzen ermöglichen? Die Konferenz ging dieser Frage in drei Sessions nach. Die Blogs des urbano-architektonischen Feldes standen hierbei im Mittelpunkt und sollten einen Einblick in die Potenziale der neuen Medien geben.

Den Rest des Beitrags lesen »


Welche Potenziale stecken in Twitter?

9. April 2011

Der arabische Frühling und die Naturkatastrophen der jüngeren Zeit rücken die neuen Medien in den Fokus der aktuellen Diskussion und hinterfragen die Bedeutung der klassischen Medienkanäle. Ein anderes vieldiskutiertes Thema ist der Umgang mit Nutzerdaten, v. a. Facebook und Google waren Gegenstand der Kritik. Doch welche Potenziale bieten die Nutzerdaten Twitters und wie lässt sich damit Geld verdienen?

© Rosaura Ochoa | Flickr.com

In einem Interview von politik-digital mit dem Social Media Experten Dr. Axel Bruns der Queensland University of Technology Brisbane wird die Rolle der neuen Medien im Verlauf von Katastrophenereignissen erörtert. Um Rückschlüsse auf die Nutzung und Funktion von Twitter während Katastrophenereignissen abzuleiten, wertet Bruns u.a. das Aufkommen bestimmter hashtags, während des Überflutungsereignisses in Australien, der Erdbeben in Christchurch in Neuseeland und der Katastrophe in Japan aus.

Den Rest des Beitrags lesen »


Von Hackern und Spionen

11. August 2010

Hackerkongress Black Hat

Auf dem Hackerkongress Black Hat werden aktuelle Gefahren der IuK-Welt vorgestellt, analysiert und nach möglichen Abwehrmechanismen gesucht. Dieses Jahr fand die Tagung vom 28. bis zum 29. Juli in Las Vegas statt. Neben IT-Sicherheitsexperten bekannter Softwarefirmen, gewinnt der Kongress vor allem für Unternehmen, die sich zunehmender Industriespionage ausgesetzt sehen, an Bedeutung. Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) räumt entsprechenden Hacker-Veranstaltungen eine wichtige Position ein. So wurde unmittelbar nach dem Vortrag des Sicherheitsexperten Craig Heffner, der die Möglichkeit aufzeigte, Router zu manipulieren, eine Sicherheitswarnung des BSI veröffentlicht. Die dazugehörige Angriffstechnik wird als so genanntes „Cross Site Request Forgery“ bezeichnet. Hierbei wird die Interpretation von Internetadressen im Domain Name System (DNS) so manipuliert, dass die Schutzmaßnahmen der Browser ausgehebelt werden. Bestehende Zugriffsbeschränkungen des Routers werden damit umgangen. Die einfache Logik: Wer einen Router übernimmt kontrolliert das dahinter liegende Netzwerk.

Den Rest des Beitrags lesen »


14 Thesen zur Netzpolitik – oder über die Freiheit Dummheiten zu begehen

13. Juli 2010

14 Thesen zur Netzpolitik

Ende Juni stellte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) im Lokschuppen des Berliner Technikmuseums seine „14 Thesen zu den Grundlagen einer gemeinsamen Netzpolitik der Zukunft“ vor. Die mit Spannung erwartete Grundsatzrede sollte der bisherige Höhepunkt der Bemühungen des Innenministers werden, das durch Bundestrojaner, Zensursula, ELENA, SWIFT und andere Fehltritte in Sachen Netzpolitik und Verbraucherschutz zerrüttete Verhältnis zur Netzgemeinde zu verbessern und als Bundesregierung endlich gestaltend aufzutreten.

In der ersten Jahreshälfte fanden bereits vier Dialogveranstaltungen unter der Schirmherrschaft des Innenministers statt, bei denen Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Internetnutzer (über die Webseite www.e-konsultation.de) mit de Maizière über Netzpolitische Themen diskutierten. Die 14 Thesen sind das Ergebnis dieses Austausches. Den Rest des Beitrags lesen »


Wie Handys einen Einblick in unseren Alltag ermöglichen und neue Möglichkeiten der Forschung eröffnen

5. Juli 2010

Auswertungsmöglichkeiten standortbezogener Informationen zeigen, dass nicht nur das Medium des Internets, sondern interessanterweise auch das Handy neue Möglichkeiten zur Auswertung bietet. Hier haben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten entwickelt, die uns im Alltag vielleicht gar nicht immer so gegenwärtig sind. Unsere Aufenthaltsorte und Bewegungsmuster können damit nämlich nicht nur in der virtuellen Welt, sondern auch im realen Leben nachverfolgt werden.

Den Rest des Beitrags lesen »


Online-Dialog „Perspektiven deutscher Netzpolitik“ abgeschlossen

28. Mai 2010

Die 4. Phase des Online-Dialogs des Bundesinnenministeriums (BMI) zu dem Thema „Perspektiven deutscher Netzpolitik“ ist am Mittwoch abgeschlossen worden. In der 4. und letzten Phase des netzpolitischen Dialogs konnten Fragen und Diskussionsbeiträge zu dem Thema „Schutz der Bürger vor Identitätsdiebstahl und sonstiger Kriminalität im Internet“ gestellt werden.

Den Rest des Beitrags lesen »