Dialogforum „Marktentwicklung von Smart-Metering in Deutschland“ am 05.10.2011 (Berlin)

Am 05.10.2011 fand in Berlin das Dialogforum „Marktentwicklung von Smart-Metering in Deutschland“ statt. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ermöglichte dabei den Teilnehmern einen Überblick über die aktuelle Marktentwicklung in dem Bereich Smart Metering. Vertieft werden sollten laut der Veranstaltungshomepage folgende Fragen:

–  Welche Bedeutung hat Smart Metering bei der Erreichung der energiepolitischen Ziele?

–  Wie entwickeln sich Technologien, Anwendungsbereiche und die Verbreitung von Smart Metering?

–  Inwieweit erfüllen die bisherigen Praxiserfahrungen mit Smart Metering die Erwartungen in Bezug auf Endenergieeinsparung und Flexibilisierung der Nachfrageseite?

–  Welche Erfahrungen bestehen in anderen Ländern?

Das Programm der Veranstaltung gliederte sich in drei Blöcke. Zu Beginn wurden grundlegendere Themen wie die Rahmenbedingungen und Zielsetzungen zur Nutzung von Smart Metering in Deutschland, die Erwartungen, Akzeptanz und Stromeinsparpotenziale in Verbindung mit dem Endkunden oder auch eine verbraucherorientierte Software zur innovativen Kundenansprache thematisiert.

Im Anschluss erfolgte unter dem Titel „Praxischeck I: Wie flexibel ist die Last? Lastverschiebungspotenziale und variable Tarife“ unter anderem eine Vorstellung von Geschäftsmodellen und der Marktentwicklung im Bereich Smart Metering aus Sicht der Energiewirtschaft sowie des Zusammenspiels smarter Systeme zur Realisierung
einer optimierten Nachfrage.

Im dritten Block mit dem Titel „Praxischeck II: Wie sieht der zukünftige Markt für Smart Metering aus? Wer sind die Treiber?“ stellte Kathrin Humboldt in ihrem Vortrag „Einsatz von Smart Metering in der T-City Friedrichshafen.“
die Inhalte und die Umsetzung des Projekts Smart Metering im Rahmen von T-City vor. Dabei sprach sie neben dem Projektsetting auch Ergebnisse einer Kundenbefragung zu Aspekten der Projektumsetzung an.

Weitere Informationen zu dem Programm ebenso wie die Vortragsfolien können auf der Veranstaltungshomepage eingesehen werden. Auf der Projekthomepage der T-City Friedrichshafen gibt es zudem Informationen zu dem Themenbereich „Energie“ sowie der Projektbeschreibung zu Smart Metering.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: