Stadtplanung interaktiv

27. Mai 2011

Juergen Graef und Fabian Gronbach von der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, stellen im Video ihre Bachelorarbeit zum Thema Stadtplanung vor. Hierbei handelt es sich, um ein Konzept für ein Tangible Tabletop Interface. Da in der Stadtentwicklung der Planungsprozess von kaskadenhafter Komplexität, durch die Interaktion, Kommunikation und Diskussion auf unterschiedlichsten Ebenen, geprägt ist, soll mit dem Projekt ein Beitrag für die Verbesserung der Planung geleistet werden. In dem Video werden die Interaktionsmöglichkeiten anhand eines Flächennutzungsplans demonstriert.


Ein neuer Blick auf die Stadt

23. Mai 2011

Das Restaurant um die Ecke oder das Hotelzimmer für die nächste Übernachtung im Voraus digital ansehen? Dies ermöglicht das virtuelle Stadtportal „Durch die Stadt“. Das Portal wurde von dem gleichnamigen Marketing-Unternehmen aus Berlin geschaffen und bietet Geschäften, Restaurants, Dienstleistern und Firmen die Möglichkeit zur virtuellen Präsentation.

Auf dem Portal vertreten sind Geschäfte, Firmen und Läden in Berlin, Leipzig und Potsdam. In diesen Städten lassen sich die einzelnen Bezirke sowie deren Kieze auswählen. So kann der Nutzer auf einer Karte verortet sehen, was es in seinem Kiez gibt, und kann eine gut aufbereitete, virtuelle Tour mit einer 360° Ansicht starten.

Den Rest des Beitrags lesen »


Blogging the City

18. Mai 2011

Am 12. Mai 2011 wurde, in den schmucken Uferhallen von Berlin Wedding, erstmalig zur Konferenz „Blogging the City – Neue Öffentlichkeiten für Stadt und Architektur“ geladen.

Blogging in the CityWie beeinflussen die neuen Kommunikations-möglichkeiten des „Web 2.0“, mit deren Implikationen für technische und gesellschaftliche Belange, die Stadtentwicklung und Architektur? Und wie können diese Innovationen einen produktiven und kreativen Nutzen ermöglichen? Die Konferenz ging dieser Frage in drei Sessions nach. Die Blogs des urbano-architektonischen Feldes standen hierbei im Mittelpunkt und sollten einen Einblick in die Potenziale der neuen Medien geben.

Den Rest des Beitrags lesen »


Datenfreihafen Island

11. Mai 2011

Was mit Wikileaks in einer kleinen Hütte, mitten in Reykjavik begann, könnte sich auf den gesamten europäischen Raum auswirken.

2009 veröffentlichten die Aktivisten von Wikileaks interne Dokumente der wichtigsten Isländischen Bank Kaupthing, welche einen der größten Korruptionsskandale der isländischen Geschichte ans Licht brachte, in welchen Bankmanager, Politiker sowie Mitglieder der isländischen Justiz verwickelt waren. Die Ausstrahlung des Berichtes sollte durch eine einstweilige Verfügung verhindert werden. Der betreffende Sender strahlte stattdessen den Link zur Homepage von Wikileaks aus.

Den Rest des Beitrags lesen »


Mobil und barrierefrei durch Bonn mit der neuen Inklusiv-WebApp

9. Mai 2011

Als erste Stadt in Deutschland stellt Bonn Besuchern Informationen über barrierefreie Angebote mobil zur Verfügung. Mithilfe der Inklusiv-WebApp können Informationen entweder direkt von unterwegs oder auch im Vorhinein von zuhause am PC abgerufen werden. Die Anwendung dient so vor allem als mobile Ergänzung zu Informationen über barrierefreie Angebote, die auf der Homepage der Behinderten-Gemeinschaft Bonn e.V. mit weiteren Beschreibungen zu den einzelnen Standorten oder Sehenswürdigkeiten zu finden sind.

Den Rest des Beitrags lesen »


eGovernment unter den Bedingungen des demographischen Wandels

2. Mai 2011

Der demographische Wandel bewirkt zukünftig einen Rückgang der Einwohnerzahlen, wodurch das Aufrechthalten gleichwertiger Lebensverhältnisse sowie der Erreichbarkeit von Verwaltungsdienstleistungen zunehmend schwieriger wird. Vor allem im ländlichen Raum wird der Bevölkerungsrückgang stärker zu spüren sein. Da die öffentlichen Mittel begrenzt sind, können zukünftig möglicherweise weniger Verwaltungsmitglieder beschäftigt werden, wie Dr. Wilfried Bernhardt im Interview mit eGovernment Computing berichtet.

Den Rest des Beitrags lesen »