Friedrichshafen führt das „Handyparken“ ein

Seit gestern ist es in Friedrichshafen nach Angaben der Stadt möglich, auf allen öffentlichen Parkplätzen die Parkgebühren einfach und schnell mit dem Handy zu bezahlen. Dadurch wird das aktive Parkscheinziehen am Automaten überflüssig, allerdings auch genauso die Ausrede, dass der Automat kaputt war.

Möglich macht dies das Unternehmen Mobile City. Für die Nutzung gibt es zwei mögliche Varianten. Vielparker können sich einmalig auf der Homepage von Mobile City registrieren. Im Anschluss reicht für das Starten des Parkvorgangs ein kostenloser Anruf bei einer Parkzonen-  nummer, bei welchem der Parkbeginn und die Höchstparkdauer auf einem Band angesagt werden.

Zum Beenden des Parkvorgangs wird erneut ein Anruf bei der Parkzonennummer getätigt, so dass die Parkzeit minutengenau berechnet werden kann. Die Abrechnung wird danach per Bankeinzug oder per Prepaid-Guthaben bei Mobile City vorgenommen.

Personen, die nicht registriert sind, senden einfach eine SMS mit der individuellen Kennung des Parkplatzes, dem eigenen KFZ-Kennzeichen und der gewünschten Parkdauer an die bundesweit einheitliche Kurzwahlnummer 44077. Ob die Autofahrer bezahlt haben oder nicht, können die Kontrolleure mit Hilfe einer Software in den Kontrollgeräten feststellen.

Die Vorteile dieses Verfahrens sind vielfältig. Es spart neben Zeit auch den Gang zum Parkautomaten, macht passendes Kleingeld überflüssig, ermöglicht ein spontanes Verlängern der Parkdauer ohne erneutes Hingehen zum Auto und bietet eine minutengenaue Abrechnung der Parkkosten für registrierte Nutzer. Zudem muss bei registrierten Nutzern die Parkdauer nicht im Voraus festgelegt werden und es besteht laut Mobile City eine volle Kostentransparenz.

Bisher ist dieser Service allerdings nicht in Parkhäusern möglich. Eine Lösung dafür wird aber nach Angaben der Stadt Friedrichshafen für Herbst 2010 angestrebt. Dann wäre Friedrichshafen die erste Stadt in Deutschland, die eine Kompaktlösung für das Parken auf öffentlichen Parkplätzen und in Parkhäusern anbietet.

Da man in Parkhäusern allerdings meistens auf dem Weg zum Auto automatisch an den Kassenautomaten vorbei kommt, ist hier die zu erwartende Einsparung an Aufwand im Vergleich wahrscheinlich eher gering. Dennoch wird das Handyparken für einen Teil der Friedrichshafener mit Sicherheit eine Erleichterung im Alltag bieten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: