Augmented Reality – Mehr als nur Navigation

Der kürzeste Weg zum Auto, ein Doktor der mit der eigenen Krankenkasse zusammenarbeitet, der aktuelle Fahrplan inklusive Verspätungen auf dem Weg zum Bahnhof. Neue Techniken für das Mobiltelefon ermöglichen dem Nutzer eine erweiterte Wahrnehmung der Realität. Über die Handykamera wird die Umgebung gefilmt und anschließend durch eine Software mit zusätzlichen Informationen versehen. Die Software Wikitude von Mobilizy ist nur ein Beispiel. Mithilfe der Koordinaten aus Wikipedia liefert sie dem Nutzer den passenden Artikel zur Sehenswürdigkeit, die er mit der Handykamera erfasst. Doch das ist erst der Anfang, denn weitere Portale, z.B. mit Restaurant- und Barinformationen sollen integriert werden.

Eine weitere Entwicklung ist der Browser mobeedo. Aus den Parametern Ort, Uhrzeit und Bewegungsgeschwindigkeit leitet die Software ab, was der Nutzer für Informationen sucht: Bewegt man sich auf einen Bahnhof zu, erscheint der aktuelle Fahrplan auf dem Display.

SPRXMobile trumpft mit der Software Layar, einer Art Folienkonzept, bei dem der Nutzer selbst entscheidet, von wem er Zusatzinformationen eingeblendet bekommen möchte.

Zur Idee Augmented Reality gehört auch das Programm Eyepet. Über eine Kamera, die an die Playstation angeschlossen wird, sehen die Spieler sich selbst und ein kleines Äffchen auf dem Bildschirm, mit dem sie virtuell spielen können.

Mehr dazu hier und hier

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: